Was ist der Endometriose – Marsch?

Der sogenannte EndoMarch findet jedes Jahr statt. Er hat das Ziel, erkrankten Frauen eine Stimme zu geben. Die Veranstaltung soll außerdem die Aufklärung zur Endometriose fördern. Wir möchten auch erreichen, dass mehr Forschungsinvestitionen erfolgen, sodass neue Erkenntnisse über Entstehung und Therapie gewonnen werden können. Wir stellen die Symptome und Auswirkungen der Erkrankung in den Mittelpunkt uns sensibilisieren damit sowohl die Öffentlichkeit als auch die Ärzteschaft. Es wird damit mehr Verständnis im Hinblick auf die Krankheit und ihre Folgen geschaffen.

Das Programm ist vielfältig gestaltet. Es werden sowohl Informationsplattformen als auch Vorträge angeboten. Die Teilnehmerinnen- und Teilnehmer haben zudem die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen. International ist der Zuspruch zum EndoMarch bereits deutlich stärker ausgeprägt als hierzulande. Doch auch bei uns steigt die Teilnehmerzahl langsam an. Wir hoffen, dass sich dies, wie auch in anderen Ländern, noch weiter verstärken wird. Unser Ziel ist es also ganz klar, eine noch größere Beteiligung zu erreichen, um der Öffentlichkeit zu zeigen, was Endometriose für Erkrankte wirklich bedeutet. Damit schaffen wir auch mehr Akzeptanz und Respekt.

Hier geht es zur Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.